Sie möchten einen Bauernhof kaufen?

Entdecken Sie tolle Bauernhöfe in Deutschland, Österreich & der Schweiz!
Shadow
Slider

Bauernhof kaufen? So gehen Sie dabei vor!

Unser Guide für Interessenten

Gründe aufs Land zu ziehen gibt es viele, angefangen beim entschleunigten Lebensrhythmus bis hin zur sauberen Luft, oder einfach als Ferienhaus. Die Kosten für mehr Lebensqualität sind dort meist deutlich preiswerter, als im städtischen Umfeld. Doch bevor Sie tatsächlich den Schritt wagen und einen Bauernhof kaufen, sollten Sie gewisse Dinge beachten. Neben den technischen Anforderungen der Häuser sollten Sie nämlich auch Ihr neues Lebensumfeld bedenken.

Den passenden Bauernhof kaufen

Der erste Schritt ist natürlich, erst einmal einen Bauernhof ausfindig zu machen, welcher Ihren Bedürfnissen & Vorstellungen entspricht. Die Suche beansprucht in der Regel etwas Zeit, die Sie sich auch unbedingt nehmen sollten.
Angesichts der Tatsache, dass Sie anschließend auf dem Anwesen leben und dort vermutlich viel Zeit verbringen werden, sollten Sie im Vorhinein einige Dinge bedenken:

 

Sobald Sie ein oder mehrere passende Objekte gefunden haben, steht der nächste Schritt Richtung neues Zuhause an, der Besichtigungstermin.


Besichtigungstermin des Bauernhofs – Auf Details achten

Sie haben sich bereits für einen Bauernhof entschieden? Sehr gut, dann folgt der nächste Schritt, die Besichtigung der Immobilie!

Dafür sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen und alles so genau wie möglich inspizieren. Die erste Begehung können Sie ruhig alleine durchführen. Meist merkt man bereits in den ersten Augenblicken, ob einem der Hof oder Haus zusagt.
Grobe Mängel wie zugige Fenster, undichte Dächer oder baufällige Gemäuer lassen sich zudem meist auch so schnell ausfindig machen, gerade wenn man einen alten Bauernhof kaufen möchte. Sobald Sie dann aber ein Objekt gefunden haben, für welches Sie ernsthaftes Interesse hegen, sollten Sie unbedingt einen Fachmann hinzuziehen.

Die Meinung eines Bausachverständigen sorgt für Gewissheit und Fairness beim Kaufpreis. Dieser erstellt Ihnen nämlich einerseits einen sogenannten Zustandsbericht, andererseits definiert er auch Wert der Immobilie. Jene Informationen sind für Sie als Käufer von höchster Wichtigkeit.
Gerade der Zustandsbericht offenbart teils Mängel, die man als Laie nur schwer erkennen kann. Angefangen bei feuchten Wänden, maroden Wasserleitungen oder gealterter Elektrik.
Mit Hilfe des Zustandsberichts wir allerdings schnell ersichtlich, welche Kosten gegebenenfalls noch auf Sie zukommen könnten.

TIPP: Für eine energieeffiziente Renovierung eines Gebäudes können Sie Fördermittel beantragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW unterstützt Hausbesitzer, welche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz ergreifen. Dazu zählen beispielsweise Wärmedämmung von Dächern und Wänden, neue Türen und Fenster sowie energetisch optimierte Heizanlagen.


Oft vernachlässigt – Die Qualität des Bodens

Ein toller Hof zu einem verhältnismäßig sehr günstigen Preis? Vorsicht, eventuell kommt das Preisgefüge aufgrund der vorhandenen Altlasten zustande!

In jedem Fall, ganz besonders aber, wenn der Bauernhof landwirtschaftlich genutzt werden soll, empfiehlt es sich unbedingt auf die vorhandene Bodenqualität zu achten. Im Altlastenkataster finden sich eventuelle Vorfälle und im Zweifelsfall sorgt ein Bodengutachten für Gewissheit.
Auf diese Weise lässt sich sicherstellen, dass Sie nach dem Kauf keine bösen Überraschungen erleben.


Das Grundbuchamt – Letzte Station, bevor Sie den Bauernhof kaufen können

Bevor Sie letztendlich das Haus oder den Bauernhof kaufen, steht noch der Weg zum Grundbuchamt an. Dort erhalten Sie Einblick in den Grundbucheintrag des ausgewählten Hofs. In jenem werden, neben dem rechtmäßigen Besitzer sowie eventueller Grundschuld, auch Einträge von gegebenenfalls vorhandenen Grunddienstbarkeiten eingetragen.

Darin ist geregelt, welche Rechte der Grundbesitzer gegenüber Dritten einräumen muss. Dazu zählen zum Beispiel auch Luft- & Lärmimmissionen, welche von benachbarten Höfen zu erwarten sind.